Hat der Erblasser Anlass zur Sorge, dass seine im Testament getroffenen
Verfügungen nicht zur Ausführung gelangen, oder sind die Nachlass-
verhältnisse komplex, so ist die Anordnung einer Testamentsvoll-
streckung durch Ernennung eines spezialisierten Rechtsanwalts ratsam.

Der Testamentsvollstrecker ist die, in der Regel vom Erblasser ernannte
Person, die die letztwilligen Verfügungen des Erblassers zur Ausführung
zu bringen hat. Alternativ kann der Testamentsvollstrecker auch durch
einen vom Erblasser ermächtigten Dritten oder durch das Nachlassgericht
aufgrund eines entsprechenden Ersuchens des Erblassers im Testament
ernannt werden.

Neben dem Vollzug des konkreten Erblasserwillens (z.B. Vermächtnis,
Auflage, Teilungsanordnung) bietet das Instrument der Testaments-
vollstreckung noch weitere Vorteile:
Die Testamentsvollstreckung ist in unterschiedlichen Arten denkbar,
z.B. als reine Abwicklungsvollstreckung oder als Dauervollstreckung bis
zum Eintritt eines bestimmten Ereignisses, z.B. Volljährigkeit des Erben.
Rechtsanwalt Glomb steht Ihnen als Testamentsvollstrecker zur Verfügung.